Montag, 29. August 2016

Schade...




...unser Urlaub ist vorbei, 
ab Montagmorgen hat uns der Alltag wieder!



Aber wie bereits im letzten Beitrag erwähnt,
waren meine "Lieben" im Zoo in Leipzig unterwegs.
Einige Fotos haben sie eigens für "DICH" mitgebracht!
Und ich, die Susikatze, erzähle dir heute die Geschichte einmal so, 
als wäre ich dabei gewesen...
 (Absichtlich extra große Fotos heute)



Gleich hinter dem Eingang ist eine kleine Menschenansammlung.
 Das Fernsehen zeichnet gerade die Erläuterungen eines Tierpflegers,
 über den Brüllaffen-Nachwuchs auf. 


Aber unser Weg führt nach Südamerika,
 das im sagenhaften "Gondwanaland" liegt!


 Wir besteigen ein Boot und tuckern damit 
den Fluss "Gamanil" entlang!


Sagenhaft, so ganz genau weiss man hier nie, 
was gerade an Land und im Gebüsch lauert?


Wer Fantasie besitzt, der kann Indianer mit Giftpfeilen, 
lauernd im Gebüsch vermuten.

 Die auffälligen roten Vögelchen sind real und leicht zu entdecken.


 Wieder sicher an Land, führt unser Weg
 zur "Totenkopfaffeninsel!"


Das "Gondwanaland-Personal" weist uns darauf hin,
das wir auf unsere Handtaschen achten sollen...
Aber  es gibt "Entwarnung" - die neckischen Rabauken schlafen noch.


 Ein Blick in die Höhe lässt vermuten,
es wird heute noch abenteuerlich werden...


Manchmal muss man wirklich genau hinsehen 
um die Tiere zu entdecken. 
(da wo das Herz die Stelle markiert, dort sitzt der kleine Bursche)



Wir sind im Gondwana-Dschungel, 
es herrscht eine Affenhitze und hohe Luftfeutigkeit!



In hiesigen Gewässern lauern Riesenfische (Arapaima)...


...und Riesenotter!
(drei Stück habe ich gezählt) 


Unaufhörlich führt der Weg nach oben. 

 Ein Tier- und Pflanzenparadies, 
aber es ist unmöglich in dieser Vielfalt ALLES wahrzunehmen!

Sieht so eine Insektenfalle aus?

 Und schaut man durch das Blätterdickicht, 
dann entdeckt man seltsame Blüten und ballgroße Früchte!


 Kommst du mit auf den Baumwipfelpfad?



Trotz der Dschungel-Schwüle muss man sich die Zeit nehmen,
einige Schönheiten genauer anzuschauen.


Herrlich ist es, dieses Paradies von oben zu sehen! 


Im gondwanischen Afrika begegnen uns...


 ..."Zwergflusspferde!"


Wir haben durch die Scheibe fotografiert! 


Und natürlich leben in Afrika auch Affen!


 Drei Kontinente unter einem Dach - die Zwergotter leben in Asien. 


Eine liebe Verwandte lebt ebenfalls hier!
Hast du gewusst, das es in Asien "Fischkatzen" gibt? 



 Du kannst hier mit den Augen über die Wasseroberfläche schweifen,
 aber erst mit dem Blick darunter, eine Entdeckung machen!


Der "Schabrakentapir" macht sich einen schönen Lenz - 
ein wundervolles Tier! 


Und zum Schluss fahren wir mit dem Fahrstuhl noch einmal hoch in´s Blätterdach
und verabschieden uns aus diesem einzigartigen 
"Tier- und Pflanzenparadies Gondwanaland!"


Wenn es dir gefallen hat, 
demnächst folgt die Fortsetzung des Zoobesuches.

Deine





Monatscollage August



https://erfreulichkeiten.blogspot.de/2016/08/monatscollage-august.html

Samstag, 20. August 2016

Snoopy!



Hast du unseren kleinen Urlaubsgast schon kennengelernt?




Das ist "Snoopy!"

Begonnen hat er seine Reise in Sachsen-Anhalt bei Emma, Lotte und Rambo.
Danach führte ihn sein Weg nach Berlin-Thüringen-Bayern-Thüringen... 
und jetzt zu uns nach Hessen, in die Zaunwickenwelt/Griesheim!
Genau verfolgen kannst du das "Hier!"


  
Bei seiner Ankunft wurde "Snoopy", 
 sofort auf das "Herzlichste Willkommen" geheißen ...



...und auf "Herz und Nieren (Ohren)" überprüft!



Uiiii..., in seiner "Reisebox" waren ganz fantastische Sachen versteckt!


Schau nur, für das große Mädchen war diese tolle Handarbeit (handgefärbt und handversponnen) dabei!

Sehr schön, nicht wahr?
Bei der lieben Ute gibt es nicht nur "Dorfgeheimnisse" zu ergründen, 
nein, sie besitzt auch noch ein "Kleines Wollelädchen!"

Wir bedanken uns an dieser Stelle auch recht herzlich,
 für die wunderbaren "Urlaubsmitbringsel!"




Ja, das "Snoopylein" hat es sich so richtig 
"GUT-GEH´N-LASSEN" bei uns im Garten!

 "Reiten auf Hanfpalmen" und 
"Sonnenbaden auf wippenden Bananenblättern,"
werden für ihn hoffentlich ein unvergessliches Erlebnis bleiben?



 Beim Schlafen hatte unser "Urlauber" 
einen ganz eigenen und besonderen Schutzengel!

Und weil der "Snoopy,"
 ein so vorbildlicher und liebenswerter Gast war...


...durfte er auch mit nach Leipzig in den "Zoo," in das "Suite Hotel"...


... und in die "Gaststätte Ostende" reisen, dorthin wo die Omi kocht!

Ich glaube, Leipzig war der Höhepunkt von Snoopy´s Aufenthalt, hier bei uns?

Inzwischen ist er schon wieder weitergezogen,
er legt gerade noch einen kleinen Zwischenstopp bei den "Bienenelfen" ein, 
bevor er nach "Siegen," in Nordrhein-Westfalen weiterreist.
(Demnächst "Hier" mehr) 




Nun musst du dich wieder - wohl oder übel - 
 mit meiner "W e n i s c h k e i t" zufrieden geben!

 
Deine




 Möchtest du den "Snoopy" auch gerne "Willkommen heißen?" 
Mehr darüber hier:


http://sparen-tierisch-gut.blogspot.de/2016/06/rasselbande.html


Mittwoch, 10. August 2016

12 magische Mottos (8)






https://paleica.wordpress.com/2016/08/01/12-magische-mottos-august/



Das Motto für den Monat August:
"Magischer Minimalismus."



Bevor wir heute magisch loslegen...


...brauche ich vorher noch dringend einige Streicheleinheiten!


Wir minimieren nämlich und reduzieren heute ...


...den Inhalt der Fotos auf ein Minimum.


Man könnte auch sagen auf das "Notwendigste!"


Und das bin ich?
Haha, natürlich war das jetzt ein Späßchen meinerseits! 

 *
 *
 *
 *
 *
*


Die gestellte Aufgabe mag mit geometrischen Formen besser gelingen,
aber solche Motive hatten wir gerade nicht zur Hand.


Außer Konkurrenz sind die folgenden Bilder....


Da wollte ich dir doch zeigen, 
wie die Hibiskusblüte nun wirklich aussieht.


Und das ist unser Oleander.


Ich glaube, auf diese Weise in Szene gesetzt, 
gefallen mir die Fotos dann doch viel besser! 


Deine








http://casa-nova-tenerife.blogspot.de/2016/08/zitat-im-bild-110.html