Samstag, 26. April 2014

Es war einmal (4)



Das ist Ida!







Beim Durchstöbern der alten Fotografien hat Frauli sie gefunden!

Ida ist eine Französin und die erste Frau von Frauli´s Vater.






Ich finde dieses Foto und diese Frau sehr hübsch!
Auf der Rückseite ist nichts vermerkt,
aber im Hintergrund dieser Aufnahme kannst du erkennen, 
sie wurde in Frankreich gemacht!







Das war garantiert eine modische Frisur damals!

Bestimmt war es im Hitlerdeutschland nicht so einfach 
mit einer Ausländerin verheiratet zu sein?






Frauli findet es ein wenig schade, 
das sie diese Frau nie kennengelernt hat, 
die Chance dazu hätte sie vielleicht gehabt,
als Ida in späteren Jahren noch einmal den Kontakt 
zur Schwester ihres ehemaligen Mannes suchte, 
sie sagte, sie wäre gerne zu Besuch gekommen, 
 .. .. .. und wir haben uns doch immer so gut verstanden .. .. .., 
aber Fraulis Tante meinte, man sollte die alten Zeiten ruhen lassen.
 Wer versteht´s?


Auf der Rückseite des Fotos steht:







 Sie schrieb deutsch!

Irgendwann nach dem Krieg kam der Vater aus russischer Gefangenschaft zurück .. .. ..


Sept. 1949 haben Frauli´s Vater und Mutter geheiratet.


 Das war die Geschichte zu Ida´s Bildern.


*  *  *


Und da war noch ein altes Foto, ebenfalls aus Frankreich (Carte Postale/ Paris). 
Es hat nichts mit Ida zu tun 
und niemand aus der Familie konnte jemals dem Frauli sagen wer das ist!
Vieleicht schickte es ein ehemaligen Bekannter, der hier sein Familienmitglied vorstellt?

Ich zeige es ja auch nur wegen des tollen Beinkleides!






Ha,ha und maunz !?







Noch mehr "Es-war-einmal-Fotos" kannst du sehen bei "Michaela."



 *  *  *



Es war auch einmal eine kleine Susikatze .. .. ..


Die mit sieben Monaten dachte sie wäre eine Prinzessin .. .. ..







Und glaube mir, dem war auch so!



Klein übt sich, weil wie man sich bettet so liegt man!



Deine








Mit diesem Foto bin ich bei Novas neuem Projekt "Zitat im Bild" dabei!






Kommentare:

  1. Die alten Bilder haben wirklich einen besonderen Hauch und gerade, wenn sie aus der Familienchronik stammen. Sie sehen ein wenig aus, wie Gemälde, so akkurat, aber das war früher einfach die Mode. Die Wege, die das Leben geht, verstehen wir manches Mal nicht.
    Die Aufnahmen der kleinen Prinzessin sind aber auch herrlich. Tiere können manchmal so 'menschlich' sein.
    Ich wünsch' euch alles Liebe, Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ihr Beiden,
    die Ida war wirklich eine sehr schöne Frau, die Kleidung und die Frisur waren sehr modern in diesen Jahren. Auch der junge Mann ist sehr chic in der tollen Hose, sieht nach Konfirmationsfoto aus. Ich bin hier auch gerade am Sichten alter Unterlagen, auch meine Großeltern haben 1949 geheiratet und sechs Monate später kam schon meine Mutter, hüstel. Die Erbsensuchfotos sind großartig, eine so süße Susikatze. Euer neuer Header gefällt mir sehr gut. Wünsche Euch ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  3. Ein sehr schöner Post.
    Wort für Wort gelesen und für gut befunden !
    Doch, mich faszinieren solche Aufnahmen und Geschichten immer sehr. Sie lassen so viel erahnen ohne genaueres zu erfahren.
    Du hast schön geschrieben und ja, ich finde es auch nicht verständlich, warum der Kontakt am Ende abgelehnt wurde.
    Wer weiß ?!
    Eien schönen Samstag-Sonntag wünscht dir
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So, und nun habe ich ganz vergessen noch etwas zu deinem Foto für Novas Challenge zu sagen:
      ganz süß , und sowas von passend ! :-)
      Ich bin übrigens auch mit von der Partie mit meinem Foto-Blog

      Löschen
  4. Ihr Lieben!

    Ida sieht sehr liebenswürdig aus!
    Die Geschichte dazu, Eure Familiengeschichte, ist ergreifend, geheimnisvoll.
    Kann der junge Mann dort nicht auch zur Familie gehören, und deshalb wurde der spätere Kontakt abgelehnt?

    Ich denke, nach dem Krieg standen alle unter größtem Trauma. Das erklärt einfach auch vieles.... .

    Herzliche Wochenendgrüße!
    Trix

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der junge Mann gehört nicht dazu und ich glaube er stammt aus dem Bildfundus mütterlicher Seite!

      Löschen
  5. Hallo Ihr Zwei,

    solche alten Fotos wecken auch bei mir Erinnerungen an früher. Vieles weiß man ja nur aus Erzählungen, aber trotzdem fand ich das als Kind und bis heute spannend.
    Die kleine Prinzessin räkelt sich ja da ganz schön auf den vielen Decken. Da passt der Spruch perfekt.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  6. Huhu ihr Zwei,
    sehr schöne Fotos aus der Vergangenheit.
    Besonders schön finde ich die Prinzessin Susi, ganz zauberhafte Bilder.
    Liebe Grüße von Tatjana und den Buben

    AntwortenLöschen
  7. Boa...da fange ich doch mal oben an^^

    Ich liebe solchen alten Fotos und habe so einige hier an der Wand hängen. Finde es immer spannend welche Geschichten sich dahinter verbergen, und das mit dem Beinkleid ist wirklich witzig *gg*

    So, und nun zu dir du kleine Prinzessin. Absolut klasse und genial, Hast du dich aber wirklich wieder toll in Szene gesetzt und Frauli hat es perfekt umgesetzt. Freue mich riesig dass ihr mit dabei seid und ein dickes Dankeschön an Frauli, und für dich viele Streichler.

    Wünsche euch noch einen schönen Abend und sende liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  8. ...haha, das ist so goldig,
    die echte Prinzessin und die Erbse ;-)...
    eine schöne Frau , diese Französin...schade, dass du sie nicht kennen lernen konntest,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Heidi,
    ich denke, damals sah man das nicht so locker, mit den ehemaligen Ehefrauen. Man wollte solch eine Episode bestimmt begraben und vergessen. Daher die Reaktion Deiner Tante.
    Ida ist wirklich eine sehr schöne Frau. Ich finde, daß die Frauen damals alle irgendwie geheimnisvoller wirkten. Ob es nun an der S/W-Photographie liegt, oder an den viel eleganteren Frisuren, die damals getragen wurden? Auch die Kleidung war immer so chic, selbst wenn ein Waldspaziergang oder ähnliches gemacht wurde. Ein wenig weiblicher war die Frau damals. Ich habe eben auch nach einem bestimmten, alten Photo gesucht, denn ich wollte auch wieder mal gerne bei Michaelas Aktion mitmachen.
    Der fesche junge Herr in seinen Beinkleidern ist schon toll. Ganz sittsam, bescheiden und rein ;o)
    Und Susi ist mal wieder der Knaller als Prinzessin auf der Erbse ;o)
    Einen schönen Sonntag wünsche ich Euch. Liebe Grüße von der Elke, die natürlich an Rosen für den Garten auch schon gedacht hat :o)

    AntwortenLöschen
  10. Das sind wundervolle Bilder, ihr Lieben !Herzlichen Dank, für die lieben Reisewünsche !Ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Susi und liebes Fraueli,

    die Bilder sind sehr schön und sehr alt schon. Die Ida war eine aparte Erscheinung.
    Wie war es wohl als die Familie von Frauelis Vater erfahren hat, dass er eine Französin zur Frau hat? Bestimmt war es für die Ida nicht einfach. Schade das die Tante für ein Treffen nicht bereit war.
    Der junge Herr mit seinen Strumpfhosen ein Hingucker. :-)

    Das Zitat im Bild...herrlich mit der Susi auf der Erbse. ;-))

    Schönen Abend und ein erholsames Wochenende.
    Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Susi,
    ein tolles Foto nebst Spruch für Nova`s Projekt.
    Die Geschichte zu den alten Fotos ist wunderbar und auch
    sehr traurig.. Sie war wirklich eine schöne Frau.
    Einen schönen Abend wünscht Dir und deinem Frauli
    Irmi

    AntwortenLöschen
  13. Das sind ja tolle Fotos und zwei Projekte in einem, schöne Idee. Die Geschichte von Ida, sehr berührend.

    Eine schönes Wochenende wünsche ich euch.
    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  14. Tolle Bilder und eine spannende Geschichte mit einer verpassten Chance, heute wäre ein Treffen sicher möglich.

    Susi ist eine wahre Prinzessin :-)

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Heidi,
    was für eine wunderschöne Frau war doch diese Ida. Die s/w Aufnahmen sind doch immer wieder wunderschön.
    Die Frauen damals haben doch noch mehr darauf geachtet weiblich zu wirken, selbst wenn man Bilder von den sogenannten Trümmerfrauen sieht, fällt das auf.
    Schade das der Kontakt damals nicht zustande gekommen ist, ich finde so etwas immer sehr bedauernswert.
    Bei uns haben leider nur Bilder aus de Familie meines Vaters überlebt, alle mit Stolz erfüllten Blicken in Uniform, mein Großvater und sein Bruder waren beide bei der Waffen SS (der Bruder sogar ein "hohes" Tier in Norwegen, würde ich Dir seinen Namen verraten und Du würdest Googeln, würdest Du schreien)
    Das Gegenteil die Familie meiner Mutter, sie gehörten zu den Verfolgten, und leider haben nur wenige überlebt.
    Aber meine Eltern haben ab und an auch witze darüber gemacht, das ein Arier sich mit einer Jüden zusammen tat und alles dran setzte die deutsche Rasse zu ruinieren, sie haben schließlich 6 Kindern das Leben geschenkt.
    Jetzt genug davon
    Streichel die Prinzessin von mir
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  16. Guten morgen, Ihr Zwei
    so schöne Bilder, ich finde auch, dass die Dame sehr hübsch aussieht! Die Geschichte ist schön und traurig. Das ist schaden, dass Du sie nicht kennenlernen konntest. Ich höre gerne die (Lebens-)geschichten von früher.
    Susi, kleine Prinzessin.Die Fotos von Dir sind sehr lieb. Nun muss ich Dich noch schnell etwas fragen. Der Robert hätte sooo gerne das Bild von Dir mit den Hasenohren. Sag mal, meinst Du Dein Frauli würde es ihm mailen?
    Nun wünsche ich Euch einen schönen Sonntag. Wahrscheinlich auch mit "drinnen-kuscheln", hier ist es zumind. echt kühl und ab und zu Regen!
    herzliche Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  17. hay:)

    Dein Blog gefällt mir gut :) Ich habe vor kurzem eine Facebook seite erstellt, doch leider nicht so viel gute Reaktionen zu bekommen. Wenn du zeit und lust hättest könnstest du dir gerne meinen Seite angucken. Über einen Daumen nach oben würde ich mich freuen.

    Alles Liebe xx Vanessa

    https://www.facebook.com/pages/Albers-Fotografie/352577901526364?ref=hl

    AntwortenLöschen
  18. Cool , der kleinen Prinzessin scheint es aber recht gut zu gefallen und sie fühlt sich auf dem Kissenstapel wohl . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  19. ohhhh:: WIE scheeen::
    mei da werd i ganz traurig,,,,
    da fallt ma ein,,,, das der VATER meiner MAMA ein FRANZÖSISCHER GEFANGENER war
    UND sie hat ihn nie kennengelernt,,,,
    sie hat nicht mal ein FOTO,,,,
    noch immer leidet sie darunter,,, weil sie nit weis wie IHR VATER ausschaut,,,
    wie scheeeen wenn man solche SCHÄTZE noch hat,,,,
    i wünsch da no an scheeena ABEND...
    UND DANKE für de liabe NACHRICHT;;;;
    DRUCK DI bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  20. Wie wunderschön, deine Bilder sind einfach nur toll, ich bin ganz hin und weg...
    Und die Geschichte dazu ist so interessant, so spannend...
    Ich denke es gab im Krieg tausende "Idas" die irgendwie verloren gingen, die man nie kennen lernte weil eben die Umstände, die Zeiten, das Schicksal alles auseinander gerissen hat.
    Vielen Dank für diese wundervolle Reise in die Vergangenheit.

    Ganz lieben Gruß, Michaela

    AntwortenLöschen
  21. O sol é para as flores o que os sorrisos são para a humanidade.(Joseph Addison)
    Obrigada querida, pela visita carinhosa!
    Encantei-me com cada detalhe em todas as fotos !!!!!!!!!!!!!!!
    Um doce abraço, Marie.

    AntwortenLöschen
  22. Ich mag diese alten Fotos sehr, liebe Heidi. Die Frisur war seinerzeit sehr aktuell und viele Frauen trugen eine Tolle. Auch der junge Mann war fesch und modisch für die damalige Zeit gekleidet. Die Kriegsjahre seinerzeit waren hart und viele Bekanntschaften/Freundschaften gingen dabei in die Brüche.
    Susi, du bist in der Tat eine echte Prinzessin, man sieht es einfach. :-)

    Ein tolle Foto mit Spruch für Novas Projekt. :-)

    Liebe Grüße schickt euch beiden
    Christa

    AntwortenLöschen