Samstag, 19. August 2017

Verpasst!


Tatsächlich, hatte ich doch geglaubt, es wäre erst nächste Woche Zeit für´s Bilder-Pingpong!
Zum Glück ist es noch nicht zu spät unseren Beitrag nachzureichen.
Bilder-Pingpong ist ein Projekt, das abwechselnd von "Ghislana" (Jahreszeitenbriefe)  
und "Lucia" (Schreibtischwelten), ausgerichtet wird. 
Dazu gibt es monatlich ein "Vorgabefoto", von dem man sich inspirieren lassen darf. 



Vorgabefoto August.

Oh weh, bei diesem Foto 
kommen mir sofort Bedenken!
Haben diese kleinen Menschen hier
ihre eigenen Kameraden im Visier...

...und werden die Schützen 
ihre Pfeile tatsächlich abschießen?
Bin ich, die "Susikatze" 
vielleicht auch in Gefahr?

Ich muss die Szene sehr genau im Auge behalten! 

 Aber die Situation scheint harmlos zu sein...

Entwarnung, alles nur Show, 
und niemand schießt! 
(...aber gefährlich sieht es trotzdem aus)















Deine






 Glück gehabt!


Der Beitrag ist verlinkt:

http://jahreszeitenbriefe.blogspot.de/2017/08/bilder-pingpong-30-was-habt-ihr-draus.html



Mittwoch, 9. August 2017

Post


Neulich ist ein kleines Paket bei uns angekommen.
entgegen seiner Größe war es ziemlich schwer,
aber kein Wunder, es waren ja auch Steine darin verpackt!

Darf ich vorstellen, 
das ist das neue Herz der Schriftführerin!
Es ist aus Speckstein und sie hat es 
in der Reha selbst gefertigt.
Leider wurden kurz vor der Heimfahrt die Atelier-Öffnungszeiten geändert...

Zum Glück hat man es ihr nachgesandt,
ist das nicht nett?
In den zweiten Stein soll 
ein Engelsflügel geritzt werden...
Darauf bin ich jetzt schon neugierig!
Beide Steine waren in der 
schmucken Dose verpackt. 


Aber nun ein anderes Thema, 
ich will Dir doch von meinem 
Garten erzählen und Dir den Phlox zeigen, 
der so schön blüht!


 Auch das "Taubenschwänzchen" will ich Dir
nicht verschweigen, welches so gerne 
von seinen Blüten nascht!

Aber das Schwalbenwänzchen kostet
lieber den Sommerflieder.
Leider ist dabei die Bildqualität 
nicht besonders gut.

Das ist eine Ackerhummel.


Ich habe sie dabei beobachtet... 

 ...wie sie tief in die Stockmalve hineingeschlüpft ist!

Aber eine große Überraschung ist ja 
dieses Insekt, weißt Du zu wem 
dieser Hintern hier gehört?

Er gehört zu einer "Raupenfliege!"

Von Vorne sieht sie einer 
ganz normalen Fliege ähnlich, 
aber ihr Hinterleib gleicht 
einer Blutbiene.

Sie versucht sich 
an meiner Katzenminze...

...na soll sie nur, es gibt genug davon!


Ich hoffe, es hat Dir gefallen,
denn das war es was ich Dir zeigen wollte.


Deine






Mittwoch, 2. August 2017

"Zum Kuren nach...






...Bad Nauheim", ich glaube, so sagte man das in der Vergangenheit?
Heutzutage wird der Name "Kur" wohl eher durch eine "Reha" ersetzt? 
Doch in früheren Zeiten war "Kuren" durchaus angesagt.
Seinen Heilerfolg in Sachen Gesundheit verdankte das Städtchen,
 seinem "Großen Sprudel!" (1846) 
Er ist kohlensäurehaltig und deshalb geeignet für Bade- und Trinkkuren. 
Diese verhalfen dem Bad zu Weltruhm, 
den Zusatznamen "Bad" durfte es ab 1869 tragen. 
Das Bad war zur damaligen Zeit schon bekannt für seine Herz- und Kreislaufbehandlungen!
Als Kurort hatte Bad Nauheim, 
um 1900 Weltrang mit Tausenden von Gästen. (Wikipedia)
Die Kur diente nicht nur gesundheitlichen Zwecken, 
sondern auch der Geselligkeit mit internationaler Prominenz 
und war der Adels- und Oberschicht vorbehalten!
Wurde vielleicht schon zu dieser Zeit, der aussagekräftige Spruch: (Film 1956)
"Wenn du arm bist, musst du früher sterben", geprägt?
Bad Nauheim avancierte zum mondänen Luxusbad.
In den 60ziger Jahren wurden Kuraufenthalte 
auch für die ärmeren Bevölkerungsschichten zugänglich.  
Die Zahl der Kurgäste stieg enorm, 
mehrere Kliniken der Sozialversicherungsanstalten wurden gebaut,
 während der Ruf der Stadt als Treffpunkt 
der internationalen "High Society" allmählich verblasste. (Wikipedia)

Zwischen 1910-12 entstand die Trinkuranlage 
mit Innenhof und Konzertmuschel, 
1862-64 das Kurhaus und 1905-11 der Sprudelhof im Jugendstil. 


Sprudelhof

Vorstellen möchte ich dir heute die Badehäuser mit ihren Innenhöfen, 
die zum Sprudelhof-Komplex gehören.
Badehaus 1 war früher auf dem Platz an der Dankeskirche zu finden,
es ist nicht mehr vorhanden, wurde abgerissen. 
264 Badezellen waren einst in den 6 Badehäusern vorhanden.
Die Verwaltung der Liegenschaft ging 2009 an die "Stiftung Sprudelhof" über. 


Die Räumlichkeiten von Badehaus 2 dienen heute einem Theater.
Badehaus 3 verfügt über einen 
wunderschönen ehemaligen Warteraum, 
dessen Wände und Fußboden 
mit tollen Mosaiken ausgelegt sind.
Ein Café befindet sich darin.
Bei schönem Wetter kann man aber auch 
im Innenhof einen Eisbecher genießen...

 ... oder zur anderen Sprudelhofseite hinaus, genüsslich einen Kaffee schlürfen?


Wie wäre es anschließend
 (ebenfalls in Badehaus 3),
 mit dem Genuss eines
 gemütlichen Wannen-Bades
 im Jugendstil-Ambiente?


Badehaus 4. 
Baugleich sind in etwa die Badehäuser 4 + 5.
Badehaus 4 + 5 
Badehaus 5 kann man für Evente 
und Tagungen mieten. 
"Klick"


*


Badehaus 6 kann nicht besichtigt werden, 
darum gibt es hier nur eine Web.-Info. 
 
Das Badehaus 7 ist eine Standesamt-Zweigstelle 
der Stadt Bad Nauheim, 
hier darf geheiratet und gefeiert werden, 
denn auch diese Räumlichkeiten
 im historischen "Bauhausstil",
 kann man mieten."Klick"

Badehaus 7

Abgetrennt von den 6 Badehäusern, 
mit separatem Eingang, liegt das Fürstenbad.
Von ehemals 4 Fürstenbädern 
ist noch eins erhalten geblieben.
Hohe Persönlichkeiten sind hier 
einst in das Becken gestiegen!


Zu den prominenten Gästen 
im Sprudelhof zählten unter anderen 
die russische Zarin Alexandra Fjodorowna, 
die deutsche Kaiserin Auguste Viktoria, 
sowie König Ibn Saud.





Und "HIER" will ich noch einmal kurz 
auf die renommierten Kerckhoff-Klinik hinweisen, 
die den Werdegang Bad Nauheims 
ab den 20ziger Jahren, 
in hohem Maße mitgeprägt hat.

Blick vom Johannisberg.

Zu guterletzt, ein Foto aus den 60ziger Jahren. 
Es zeigt die Schriftführerin mit ihrer Tante (li.), 
wie sie zum Besuch ihrer Oma (re.) 
in Bad Nauheim war.
Die Oma war dort öfters zur Kur 
und wohnte im Terrassenhof.
 Klick "Hier" und "Hier".
So schließt sich der Kreis!








Deine





 
Sprudelhof














 Der Beitrag ist verlinkt :
https://zaunblicke.blogspot.de/2017/07/sommer-galerie-fur-alle-gucklochbeitrage.html